Danke an:


0361-26289206
info(at)blickpunkterde.de

nächste Termine

Programm 2017/2018

 





Fr, 23.02.2018 SUHL
CCS - Saal Simson - 19.30 Uhr
Resttickets erhältlich

Mo, 26.02.2018 ERFURT
Kaisersaal - 19.30 Uhr


Jetzt Tickets reservieren

 

VIETNAM
Abenteuer im Land der Drachen
Multivision von Olaf Schubert


Wer sich auf eine Reise durch Vietnam begibt, ist überwältigt von der Schönheit und dem kulturellen Facettenreichtum des Landes. Pulsierende Metropolen wie Hanoi, Saigon oder Da Nang mit dem typisch chaotischen Verkehr, hektisches junges Leben in den Straßen und Gerüche und Geschmäcker, die alle Sinne berühren. Kolonialarchitektur in aller Fülle und immer modernere Städte. Duftender leckerer Vietnamkaffee. All das vielleicht Dinge, die Reisende schon immer und immer wieder nach Vietnam ziehen.
Vielleicht reizt aber auch das Leben im Hinterland in den kleineren Ortschaften und im Dschungel oder die faszinierende endlos erscheinende Küste mit ihren verträumten Lagunen und weißen, teilweise unberührten Sandstränden. Und gleich daneben betört ein grüner Flickenteppich aus üppigen Reisfeldern.
Olaf Schubert, vielfach ausgezeichneter Fotojournalist und Buchautor, der seit über 20 Jahren Asien intensiv bereist, ist selber erneut begeistert über die spannenden, unerwarteten und vielfältigen Eindrücke in Vietnam. Die fotografisch-filmische Reise führt vom Süden des Landes mit der Insel Phu Quoc und dem Con Dao Archipel über das Mekongdelta bis ganz hinauf an die chinesische Grenze in die schroffe Bergwelt Nordvietnams.
Weit entfernt der großen Straßen ist er mit der Kamera in der teils noch mit Sonderpermit zu bereisenden nordvietnamesischen Provinz Hà Giang unterwegs. Diese über lange Zeit verschlossene Region wartet auf mit spektakulären Schluchten und monumentalen Karstfelsen. Die Dörfer der zahlreichen Bergvölker scheinen der Zeit zu trotzen. Berauschend wirken die Eindrücke auf den bunten Märkten und eröffnen den Wunsch, die Familien der kleinen Völker und Stämme Vietnams kennenzulernen.
Vietnam, das die Welt einst mit Krieg in Verbindung brachte und aufrüttelte, hat die Reise in die Zukunft längst begonnen und befindet sich in einem rasanten Wandel. Für Olaf Schubert zählt Vietnam indessen zu einem der wahrhaft authentischen asiatischen Länder. Ungezähmter Trubel und meditative Stille, alles auf einer über 3000 km langen Reise.

 


 





Sonntag, 25.02.2018 JENA
Döbereiner Hörsaal - 17 Uhr

Ticketvorverkauf:
Tourist-Info Jena, Markt 16
Frisliv Jena, Markt 17

Jetzt Tickets reservieren

 

NORDOSTPASSAGE
Legendärer Seeweg zwischen Beringmeer und Barentsee
Multivision von Steffen Graupner


Günstige klimatische Verhältnisse bezüglich Eisdynamik und Geopolitik liessen vor einem Jahrzehnt den Traum von einer ersten Durchfahrung der Nordostpassage mit einem westlichen Kreuzfahrtschiff entstehen. Nach langer Planung war es dann im August 2014 endlich soweit - mit immer noch günstiger Eissituation und nun nicht mehr ganz so vorteilhafter politischer Lage wagten wir das Abenteuer, Beringmeer und Barentssee entlang einer imaginären Linie miteinander zu verbinden und die sibirische Küste des nördlichen Eismeeres zu erkunden.
Für Zaren, Sowjets und lupenreine Demokraten bargen diese nordischen Provinzen
zwischen Tundra und Eismeer seit jeher zweierlei zugleich: Magische Schätze und die Schrecken von Eis und Finsternis. Entlang des nördlichen Seeweges, der legendären Nordostpassage, zementierte zuerst die junge Sowjetmacht ihren geopolitischen Anspruch von Murmansk bis Providenija mit Häfen, Polarstationen und Atomeisbrechern. Nach 1991 ließen zwei Dekaden des Niedergangs den Norden fast in Vergessenheit geraten. Heute nun eröffnen Rohstoffhunger, Klimadynamik und Politik der Stärke neue Wege in Russlands Norden und es beginnt ein arktisches Monopoly: Reedereien, Rohstoffkonzerne und Regionalfürsten träumen vom Big Business, die Umweltschutzverbände fordern den totalen Schutz der Natur, und Putins geopolitische Phantasien finden Ausdruck in einer aggressiven Remilitarisierung der russischen Arktis.
Der Jenaer Geophysiker und Bergsteiger Steffen Graupner konnte bei dieser ersten
westlichen Durchfahrung der Nordostpassage mitwirken, die Geschichte der Nordostpassage seit Adolf Erik Nordenskiölds Durchfahrung 1878 nachvollziehen und Geschichten vor Ort bei Russen, Nenzen, Tschuktschen und Yupik sammeln.


 

 

 

 


Sommer 2017
 
Spenden für die Elterninitiative

Auch in der letzten Saison konnten wir wieder zahlreiche Kalender verkaufen und Spenden sammeln. Somit konnten wir nach Saisonende 800 EUR an die Elterninitiative überweisen und sind stolz zur Umsetzung weiterer Projekte beigetragen zu haben.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die Besucher der Vortragsreihe für die vielen Spenden!